Erfolgreiches Konzert „Goldener Oktober“

ehrung

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden!

Der Gesangverein Concordia Eichenzell veranstaltete sein Herbstkonzert „Goldener Oktober“ in der Kulturscheune der Gemeinde. Der erste Vorsitzende Harald Friedrich begrüßte das Publikum und führte dann durch das abwechslungsreiche Programm. Die fünf Chöre des Vereins gaben ihr Bestes, um die Gäste mit ihrem Gesang zu unterhalten. Zunächst sang der Männerchor unter der Leitung von Dirigent Josef Schwab ausdrucksstark zwei Stücke.

Der Gemischte Chor schloss sich stimmsicher mit drei Stücken an, ersatzweise unter der Leitung von Dirigent Yannik Helm, da die Dirigentin Johanna Schneider leider krankheitsbedingt ausfiel. Die Dirigentin Corina Müller-Mohr brachte dann mit den „Hüttenpiepern“ Schwung in den Saal, die drei interessante und witzige Chorstücke für Kinder vortrugen.

Im Anschluss überzeugte der Chor „Over the Rainbow“ mit vier getrageneren Stücken. Vor der Pause wurde Gerold Vogel von Peter Heisig, dem Gruppenvorsitzenden der Sängergruppe Lüttertal im Fulda-Rhön-Sängerbund für 70 Jahre aktive Sängertätigkeit geehrt. Heisig überreichte eine goldene Nadel und eine Urkunde des Deutschen Chorverbandes, unterzeichnet vom Präsidenten Henning Scherf.

Peter Heisig selbst bekam von Harald Friedrich eine Urkunde mit der Ernennung zum Ehrenvorsitzenden des Vereins überreicht. Friedrich dankte Heisig für fast 25 Jahre als erster Vorsitzender. Das Publikum belohnte ihn für seine Tätigkeit mit einigen Minuten Standing Ovations. Friedrich bat auch Uschi Heisig auf die Bühne, die in all den Jahren ihren Ehemann in seinem Amt tatkräftig und aufopferungsvoll unterstützte. Er dankte ihr dafür und die zweite Vorsitzende Bettina Kern-Weigel überreichte ihr einen Blumenstrauß.

Nach der Pause kamen wieder die Hüttenpieper zum Einsatz. Beim Stück „Bunt sind schon die Wälder“ war das Publikum aufgefordert mitzusingen. Der Chor „Over the Rainbow“ folgte mit vier schwungvollen Stücken, zwei davon afrikanischen Ursprungs. Der Teenie-Chor ebenfalls unter der Leitung von Corina Müller-Mohr sang dann gefühlvoll ein Spiritual und das Stück Guantanamera. Es folgte der Männerchor mit zwei weiteren Stücken.

Als Soundüberraschung angekündigt trat dann ein Trio auf mit der Sängerin Sabrina Klein und Tobias Vey an der Gitarre und Andreas Vey am Schlagzeug. Sie spielten drei Popsongs und das Publikum spendete reichlich Beifall. Zum guten Schluss sang der Gemischte Chor noch drei Lieder. Friedrich dankte allen für den kurzweiligen Abend.

Mehr Bilder hier. Das Programm findet man hier.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *