Archiv für den Monat: November 2015

Erfolgreiches Konzert zum 115. Geburtstag

Es war ein ganz besonderer musikalischer Leckerbissen, den der Gesangverein „Concordia“ Eichenzell seinen Gästen zum 115. Geburtstag servierte. Nachdem der 1. Vorsitzende Peter Heisig in der Begrüßung auf das Konzert eingestimmt hatte, sang der Männerchor unter der Leitung von Josef Schwab „Unser täglich Brot“ von R. Pappert und das Schifferlied von Friedrich Silcher, in zwei Weinliedern „Lacrimae Christi“ von F. Tritremmel und „Lieber Wein statt Wasser“ von Alfons Burkard wurden die Vorzüge des Weins gepriesen.

Viel Begeisterung und Freude und für dieses Alter hervorragende Tonreinheit zeigte der Kinderchor „Hüttenpieper“, der mit dem Lied „Bunt sind schon die Wälder das Publikum zum Mitsingen animierte. „Der Wind, der alte Musikant“ von Lorenz Maierhofer und „Das Lama“ rundete das mit viel Beifall bedachte Programm, des unter der Leitung von Corina Müller-Mohr stehenden Chores ab.

Ein sehr abwechslungsreiches Programm bot der „Gemischte Chor“ unter der Leitung von Johanna Schneider mit „Die Berge der Rhön“ „Satz Brettschneider“. Die Lieder „The lion sleeps tonight“ von Ulrich Staab und die Nachtmusik von Wolfgang Amadeus Mozart-Satz Maierhofer wurden vom Chor gefühlvoll interpretiert, ehe sich der Chor mit „Muss I denn“ schwungvoll verabschiedete.

Ein von Paul Braun vorgetragener Rückblick über 115 Jahre „Concordia Eichenzell“, zeigte, dass man über diese Zeit in Eichenzell eine sehr intensive Vereinsarbeit geleistet hatte.

Danach kündigte Peter Heisig für den 2.Teil des Konzerts moderne, aber auch sehr anspruchsvolle Musik an. Dies bestätigte der Chor „Over the Rainbow“ eindrucksvoll, begleitet von der Band „Next Level“ und geleitet von Natallia Klug. Mit „Everything I do“ von Bryan Adams, „Baba Yetu“ von Christopher Tin (Solo: Thomas Hütsch) und dem Stück „Every breath you take” von „The Police” sowie „Some Nights” von der Gruppe Fun.

Dass man moderne und schwungvolle Songs toll beherrscht zeigte der „Teenie Chor“ unter der Leitung von Corina Müller-Mohr mit „Lean on me“ von Bill Witers (Solo. Magdalena Wagner), „Auf uns“ von Andreas Bourani und „Ghost“ von Ella Henderson, auf der Gitarre begleitet von Elena Heinen.

Die Sangerinnen und Sänger von „Over the Rainbow“ zogen mit ihrem zweiten Part noch einmal alle Register ihres Könnens mit den Stücken „Hallelujah“ von Leonard Cohen, „Skyfall“ von Adele und einem Medley der Lieder „Millionen Lichter“, „Applaus, Applaus“, „Auf anderen Wegen“ und „An Tagen wie diesen“. Nach begeisterten Rufen nach einer Zugabe beendeten die Männer des Chores (die „Rainboys“) mit „Es gibt nur Wasser“ von Santiano das mit viel Applaus bedachte Programm.

Während der Veranstaltung wurden geehrt:
3 Jahre Kinderchor: Rhoda Werner, Johanna Mans, Lotta Braun, Fabienne Spiegel, Katharina Füller, Sophia Kolb, Marlene Schneider, Inga Köhler, Lina Hillenbrand
25 Jahre: Reinhold Neidert
40 Jahre: Dieter Etzel
65 Jahre: Ernst Jestädt, Winfried Hartung

Peter Heisig, 1. Vorsitzender